Verkehrspsychologische Beratung (VPB)

Die verkehrspsychologische Beratung ermöglicht Ihnen einen Abbau von 2 Punkten. Vorrausetzung für die Teinahme an einer solchen Beratung ist die vorherige Teilnahme an einem Seminar für verkehrsaufällige Fahranfänger (ASF) und/oder einer entsprechenden Aufforderung der zuständigen Verkehrsbehörde oder die vorherige Teilnahme an einem besonderen Aufbauseminar. Ebenso ist die Teilnahme für Pflichtteilnehmer an einem Aufbauseminar für Punkteauffällige Kraftfahrer (ASP) bei erreichen von 13 – 17 Punkten vorgesehen.

 

Ablauf und Ziele

Die Beratung erfolgt in 3 Einzelsitzungen von jeweils 1 Stunde, die innerhalb von 2 – 4 Wochen stattfinden. Im persönlichen Gespräch mit einem erfahrenen Verkehrspsychologen erarbeiten Sie die die Ursachen Ihrer Verkehrsverstöße und entwickeln Maßnahmen, um weitere zu vermeiden. In der letzten Stunde stellt Ihr Berater Ihnen eine Bescheinigung zur Vorlage bei Ihrer Fahrerlaubnissbehörde aus.

Die Kosten belaufen sich auf € 325,-

 

 

Noch Fragen? Wir helfen Ihnen gern unter 030-4022000